f t g m
Copyright 2018 - Custom text here

Blog

Hike for a Better Life in Nepal

Bereits zum dritten Mal wird sich die Firma teamtischer aus Moers in Nepal aktiv für die Verbesserung der Lebensbedingungen einsetzen. Das Ziel der am 4. März 2018 startenden 5-tägigen "Hike for a Better Life"-Sponsorenwanderung ist es, dazu beizutragen, dass weniger Menschen in die kollabierenden Großstädte Kathmandu und Pokhara abwandern. 14 Sponsorenwanderer aus verschiedenen Unternehmen, u.a. von Unitymedia, werden an der Reise nach Nepal teilnehmen. 

Helfen, wo Hilfe wirklich ankommt

Das Prinzip der "Hike for a Better Life"-Wanderung ist dasselbe, wie bei den an Schulen beliebten Sponsorenläufen: Wer mitmacht, sucht im Vorfeld Privatleute, Firmen oder Vereine, die bereit sind, die täglich ungefähr 5-stündigen Wanderungen mit einem Geldbetrag zu unterstützen. Das gesammelte Geld wird in Infrastrukturprojekte in zwei weit entlegenen Bergdörfern im Parbat Distrikt investiert. "Wir wollen uns vom Leben der Bewohner in den Bergdörfern fernab der Touristenpfade ein Bild machen, um dann zu entscheiden, wo und wie konkret wir ihre Lebensbedingungen verbessern können.", erläutert Martin Tischer, teamtischer Geschäftsführer, das Vorhaben. Martin Gabrys, Prokurist bei teamtischer, und Ronny Gieschler, ein Mitarbeiter aus der Werkstatt, gehören ebenfalls zu den Sponsorenwanderern.

Organisiert und begleitet wird die insgesamt 10-tägige Reise, die auch den Besuch der FNH Projekte beinhaltet, von Alexander Schmidt, dem Vorsitzenden des Freundeskreis Nepalhilfe e.V., und seiner nepalesischen Frau Laxmi Gurung, die aus dem Parbat Distrikt kommt.

Die Rheinische Post findet die Idee der Sponsorenwanderung so interessant, dass sie am 8. Dezember 2017 bereits darüber berichtete.

Die Abwicklung

Die "Hike for a Better Life"-Sponsorenwanderung ist wie sämtliche andere Aktivitäten für die Initiatoren kein Geschäftsmodell, sondern eine Herzensangelegenheit. Deshalb ist neben der Realisation der Reise die gewissenhafte Umsetzung der einzelnen Projekte essentiell. teamtischer wird die Realisation aktiv begleiten und Sponsorengelder währenddessen treuhänderisch verwalten. Die Projekte werden nach Baufortschritten finanziert. Besonders wichtig wird dabei auch die Einbindung der Dorfgemeinschaften in die Umsetzung sein. Nur so kann entsprechendes Know How nachhaltig vermittelt werden.

Da sich mittlerweile auch viele Privatpersonen an dieser Aktion in den Bergdörfern beteiligen wollen, können Geldbeträge für diesen Verwendungszweck (Hike for a Better Life) an den FNH gespendet werden. Diese Mittel werden dann vor allem für die fachmännische Projektbetreuung im Dorf verwendet. Denn wenn die Wanderer bereits wieder in Deutschland sind, fängt das Projekt vor Ort erst richtig an.

Vergangene Nepaleinsätze von teamtischer

In 2012 richtete ein 12-köpfiges Team drei Werkstätten für unser Hostel in Bungamati, in der Nähe von Kathmandu, ein. Seitdem werden die Jugendlichen dort regelmäßig in den Grundkenntnissen der Holzverarbeitung, der Metallverarbeitung und der Elektrifizierung unterrichtet. So mancher Junge oder manches Mädchen hat dadurch Spaß am Handwerk gefunden und einige haben sich daraus einen Erwerb erschlossen.

Im April und Mai 2015 waren die schweren Erdbeben in Nepal. teamtischer hat wieder aktiv angepackt und im Oktober 2015 Aufbauhilfe für eine Schule in Dukuchhap geleistet. Der Ort ist zwar nur 30 km von Kathmandu entfernt, doch schwer zugänglich. Die dortige Grundschule war nach dem Erdbeben völlig zerstört. Ein erdbebensicherer Leichtbau ermöglicht den rund 100 Schülern nun wieder einen sicheren Unterricht.

Spendenkonto:
VR Bank Biedenkopf-Gladenbach eG
IBAN: DE73 5176 2434 0069 5697 06
SWIFT/BIC: GENODE51BIK